Psychobionik – die Lehre von der neuronalen Freiheit

Es geht um Freiheit, genauer gesagt, um neuronale Freiheit. Wir werden von unserem Unterbewusstsein gesteuert, wie jeder Neurowissenschaftler leicht aufzeigen kann. Den bisher einzigen sinnvollen Weg in die Freiheit zeigen östliche Techniken der Meditation, der De-Identifizierung.

Doch es gibt jetzt einen neuen "westlichen" Weg: Den Weg, den die Evolution geht: Die Psychobionik ... Weiter lesen...

Sie können auch den östlichen Weg der Meditation gehen. Freiheit durch De-Identifizierung. Aber welche Qualität hat diese "Freiheit" ? Ist sie ein wirksamer Weg der Gesundung, denn der Gehirnspeicher wird nicht verändert, sondern nur nicht mehr beachtet ?

Definition: "Der Zustand neuronaler Freiheit ist gekennzeichnet durch die Abwesenheit von dauerhaften Störungen und Blockaden, die eine beeinträchtigende Auswirkung auf das Leben und die Lebenszusammenhänge des Menschen haben. Es herrscht ein Zustand von hoher Stabilität, von Störungsunempfindlichkeit und dauerhaftem Gleichgewicht bei gleichzeitiger Dynamik des „Systems Mensch“, das sich in innerer Harmonie und Zentriertheit sowie der Fähigkeit, den Augenblick in völliger Präsenz und klarer Bewusstheit zu leben, ausdrückt.

Neuronale Freiheit nach den Kriterien der Innenweltparameter ist dann erzielt, wenn die zentralen, vormals persönlich überprägten Faktoren von Familie, Familienenergiefeld sowie weiblicher und männlicher Linie die optimierte Qualität der evolutionär gereiften und kollektiv wirkenden Urbilder angenommen haben".

Aufgrund der Wechselwirkung und gegenseitigen Interdependenz von Körper, Psyche, Geist und Seele (im Sinne von Bewusstsein) zeigt sich neuronale Freiheit in allen hier genannten Ausdrucksfeldern des Menschen. Die hierarchische Anordnung dieser Ausdrucksfelder (aufsteigende Linie beginnend mit dem Körper) weist dabei dem Seelenfeld (Bewusstseinszustand) die übergeordnete Funktion und oberste Priorität zu.

Der psychobionische Optimierungsprozess ist demzufolge nichts anderes als ein Prozess des inneren Wachstums und der inneren Reifung, der sich am Ziel neuronaler Freiheit als Ausdruck integralen Bewusstseins (in der Definition von Jean Gebser) orientiert. Bewusstseinsreifung kann niemals von außen herangetragen werden, sondern kann sich nur in fortgesetzter Eigenleistung durch Überwindung innerer und nachfolgend äußerer Beschränkungen (der Weg ist das Ziel!) dauerhaft entfalten. In diesem Sinne ist der Reifungsprozess durch sich kontinuierlich wiederholende Selbstheilungsvorgänge in allen Ausdrucksfeldern geprägt.

Bernd Joschko zur neuronalen Freiheit - für gesunde und kranke Menschen

"Die Welt hat sich weiterentwickelt. In der Technik sehen wir es sehr gut. Doch es gibt viele neue Gebiete der Strukturwissenschaft. Weitere neue Gebiete sind noch kaum erforscht. Daher ändere deine Richtung, höre auf, Symptome zu bekämpfen und verändere den Hintergrund, dort wo die Wirkung herkommt. Lineares Denken ist nur für einfache Zusammenhänge.

Lebendigkeit ist immer komplex und da gelten andere Gesetze und nicht Meinungen. Und der Mensch ist ein "Ökosystem", ein komplexes System. Und da darf man nicht nur einfach "Chemie" reinkippen - das hört die Pharmaindustrie nicht gerne...

Heute gibt es tausend Weltbilder - jeder weiß es besser und anders. Präziser gesagt, jeder lebt in seiner Welt, weil er von seinen eigenen unbewusstsen Informationen gespeist wird. Jeder hat sein eigenes Weltbild und glaubt daran. Doch wie ist es entstanden? Von wem haben wir die Informationen übernommen? Wie können wir frei entscheiden, wenn wir von inneren vernetzten "kleinen Programmen" gelenkt werden? Wer kennt diese denn schon wirklich? Kann man diese überhaupt kennenlernen? Und wie werde ich sie los? Bei jeder Krankheit erlebt der Mensch, wie Machtlos er sich selbst gegenübersteht - wie abhängig er ist. Und davon soll es Freiheit geben? Kein Wunder, das "Gott" wieder "in" ist. Aber er hat DIR Freiheit gegen, sie zu suchen und zu finden.Sonst wärst DU ja wieder abhängig...

Ja, es gibt nur eine Antwort darauf: Erforsche deine Innenwelt und befreie dich selbst. Diese Arbeit ist eine Stufe tiefer, wie "Heile Dich Selbst", denn es geht nicht nur um die Überwindung von Krankheit, sondern es geht um die Überwindung von Fremdeinflüssen, von Prägungen, von "potentiellen Krankheiten".

Finde dich Selbst. Befrei dich vom Staub der Geschichte, vom Morast deiner Familie, von den Konditionierungen deiner Vergangenheit. Es gibt starke Wirkkräfte deiner Seele: Die Urbilder. Wenn Du alle Bilder "zerstörst", bleiben sie übrig. Diese Kräfte sind so stark, daß sie sogar Krebs auflösen. Denn "Krebs" ist eine Form des "Nein-Sagens" zum Leben. Albrecht Dürer malte die "Heilige Familie". Sie ist das stärkste Urbild der Seele. Diese Urkräfte kann jeder wieder erreichen, doch dafür mußt du was tun. Diese Bilder lassen sich nicht "denken", sie lagern in der Tiefe deiner Seele und DU mußt sie befreien.

Diese Innenweltarbeit geschieht mit einem Psychobioniker. Er kennt die Technik der Befreiung. Deine Krankheiten verschwinden wie von selbst. Daher ist es auch nicht primär eine Heilungsarbeit, sondern VIEL mehr als Heilung. DU entstehst mit der Qualität der neuronale Freiheit. Dieser Weg ist NEU. Erst einige Jahre alt. Doch jeder Mensch kann ihn gehen und sich befreien - potentiell. So wie das Abitur eine eigene Leistung ist, ist Selbstheilung eine eigene Leistung. Nicht jeder schafft es. Daher holt dir die besten Begleiter, die besten Lehrer. Wenn DU krank bist, bist DU besonders abhängig. Genau dann brauchst DU besonders schnell "Befreiung". Daher ist auch Symptombekämpfung durch andere "Fachleute" die falsche Richtung. Synergetik Profiler können dir helfen, bestätigt auch das Bundesverwaltungsgericht, doch sie brauchen einen HP-Schein, also medizinisches Grundwissen. Doch für Freiheit brauchst du keine Medizin, auch nicht der Psychobioniker. Dafür geh nocheinmal nach "OBEN" - mit ein paar Grundrechten unterm Arm..

Such dir einen Psychobioniker und mache eine Bestandsaufnahme, ein Profiling zu Dir.

Der einzige Weg zu einer Befreiung kommt aus dem Osten. Viele Meister lehren ihn. Er heißt Meditation. Und es gibt einen westlichen Weg: Die Psychobionik. Erlöse deine Innenweltbilder. Die Attraktoren der Seele sind die Urbilder. Sie sind die Urkräfte des Lebens, der Lebendigkeit.... Und dann kannst du Meditation hinzunehmen, sonst besteht die Gefahr der Flucht durch Meditation - ins Jenseits.

Aber DU lebst im Hier & Jetzt, dein EGO auch. Nur hier hast du eins, also erstarke dich, wachse zu DIR selbst. Du mußt es früh genug wieder abgeben - und sterben. Also nutze deine Zeit hier - Jetzt. Sonst schleppst du ALLES mit, in deine nächste Chanse zu wachsen und aufzublühen...! Das nächste Leben soll doch endlich besser werden... oder? Ja, und was DU aufräumst, macht es DEINEN Kindern leichter. Die haben es eh schwer.. der Planet ist im Chaos, die gesellschaftlichen Strukturen sind überholungsbedürftig, aber die Obrigkeitsangst schwindet endlich... es geht in eine selbstbestimmte individuelle Zukunft. Also mach dich fit... Bestellungen beim Universum sind der falsche Weg und zu teuer, zumindest wenn man Krebs hat.

In den alten Mythen steht doch die "Betriebsanleitung für Wachstum": DU mußt ein Held werden und den Drachen töten. Menschen, die sich unterordnen und "kuschen" gibts doch schon genug. Matchos müssen zu Helden werden, raus aus der pupertierenden Ecke der großen Jungs... Wir nennen es in der Grundausbildung Training von Handlungskompetenz. Deinen eigenen Mustern gegenüber...

 

Die wahren Abenteuer sind in der Innenwelt. Dort wo sich intellektuellen Besserwisser nicht gerne hinwagen und nur darüber reden. Sie halten das "innere Kind", den "inneren Mann" die "Innere Frau" usw. nur für ein mentales Konzept. Leg DICH mal hin und geh in DICH. Besuch mal DEINE Innenwelt, sie wartet auf DICH. Dort wo die Lebendigkeit mit Gefühlen durchdrängt ist.

Viele Menschen halten zwar Innenweltreisen für das Non-Plus-Ultra der Heilung, doch sie würden sich nicht hinlegen, weil sie ANGST vor SICH selber haben... kaum zu glauben. Doch die neue Generation bekommt auch neue Augen zu sehen, so wie wir. Auch für uns ist es kaum nachvollziehbar, wieviele "Fehler" unsere Vorfahren gemacht haben... Also, sei ein Held für DICH und dein Ego. Es tut dir gut und macht DICH gesund.

80% der Klienten und Auszubildende sind Frauen. Sie sind oftmals weiter und mutiger wie Männer. Innenweltarbeit ist jedoch auch eine sehr komplexe Arbeit, denn es geht um übergreifende Mustererkennung, um Selbstähnlichkeiten der Energiebilder und Verhaltensweisen im Leben. Man könnte auch von einer alternativen neuronalen Psychoanalyse sprechen: Von der Neuro-Psychoanalyse. Dieses Gebiet ist sehr gehaltvoll, denn es beschäftigt sich mit den Grundzügen des Lebens und des Zusammenlebens mit all seinen Fragen und gesuchten Lösungsangeboten. Bernd Joschko

 


Die Ausbildung zum Psychobioniker beginnt mit dem Innenweltbegleiter: Psychobionik basic

Ein persönliches Training innerhalb einer Kleingruppe von 6 - 10 Teilnehmern

 

 

Nach dem Innenweltbegleiter gibt es weitere inhaltliche Schwerpunkte und eine Professionalisierung durch Supervision + Training

 

Innenweltarbeit Einzelseminar: Hilfe vom Begleiter Den "Drachen töten" - innere Arbeit Innenweltbegleiter ist der erste Schritt

Neuronale Freiheit ist eine neue Dimension des Lebens. Das kann man nicht denken, sondern muß man erleben. Freiheit zu sein und zu tun...

 

Heile Dich Selbst - werde Dein eigener Therapeut